^

Themabewertung:
  • 114 Bewertung(en) - 2.58 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reaktionszeit von LCN-BMI
#1
Liebe Foren-Mitglieder,

ich bin interessiert an euren Erfahrungen mit einem BMI von LCN. Im speziellen geht es um die Reaktionszeit und Aktionsradius von diesem Modul.
Der an meiner Decke montierte LCN reagiert verzögert und machmal sogar sporadisch. Laut Hotline von LCN ist das nicht bekannt und bat mich die LP3-Datei einzusenden. Damit wäre wohl eine genauere Aussage zu evtl. Programmierungsfehler. Progammiert wurde die LCN-Anlage von einem Elektriker und an die LP3-Datei komme ich nicht ran. 
Der Bewegungsmelder ist in unseren Flur an der Decke, in Höhe von 2,48m montiert. Der Flur ist 9,4m lang und 2,3m breit. In der Länge ist der Bewegungsmelder bei ca. 4m und in der Breite bei 50cm positioniert. Im Vergleich dazu habe ich im Eingangsbereich der Garage ein Billig-Produkt für 11 Euro, das schneller erfaßt und reagiert als das BMI. Übrigens das BMI ist bereits ausgetauscht worden, weil ich anfangs gesagt habe es sei defekt.
Für jeden Rat oder Vorschlag dieses Problem zu lösen wäre ich sehr dankbar.
Zitieren
#2
Hallo Alex,

zum BMI kann ich dich beruhigen. Der schaltet schnell und exakt in den Bus.
Ich finde allerdings die 4m vom Eingang zu weit. Bei 2,5m Höhe sind die ersten ca. 1,5m ohne Erfassung.

Am einfachsten ist es in der LCN-Pro den Busmonitor zu starten und beim Durchschreiten des Flures auf die Reaktion des BMI´s zu achten.
Wenn du das selbst nicht kannst, must du dir jemand kommen lassen.

Bert

Hab noch mal nachgerechnet: sind bloß 0,46 m. Also der erste Schritt in den Raum. -> Busmonitor
LCN seit 2003
Zitieren
#3
Moin Alex,
die Maße sind tatsächlich etwas grenzwertig, sollten aber gerade noch gehen.
Der BMI hat (wie jeder andere BWM auch) "Strahlen", die man am besten quer durchläuft - zu erkennen an den Linsen der Abdeckung. In der Entfernung gehen diese Strahlen auseinander - es kann also schon was bringen die kleine Platine im Gehäuse mal ein paar Grad zu drehen, um einen Strahl genau in den zu erfassenden Bereich zu bringen.
Des weiteren steht auf der Platine hinten ein 'oben', dort sind (eigentlich bei Wandmontage gedacht) ein paar Strahlen weniger. Bei 50cm Abstand sollte dieses 'oben' zur Wand zeigen.
Das Gehäuse ist am Unterteil nur eingeschnappt und lässt sich recht einfach (ohne Werkzeug) öffnen, die Linse mit der Platine kann man dann einfach herausdrücken und neu ausgerichtet wieder einsetzen.
Die Ausrichtung geht meist einfacher, wenn an einem Taster eine LED die Aktivitäten des BMI anzeigt. Das muss aber auch so (und erst mal ohne Pro) gehen, braucht halt ggf. nur etwas mehr Versuche.

Grüße, Uwe

BTW @Entwicklung: die (deaktivierbare) LED im GUS ist da ungemein hilfreich Thumbup. So erkennt jeder, dass das Ding auch funktioniert.
Zitieren
#4
Hallo Bert, hallo Uwe,

besten Dank für eure Rückmeldungen. Ich ich werde mit der Ausrichtung des BMIs etwas experimentieren.
Ich gehe aber davon aus, dass bei meiner Flurlänge 2 BMIs besser angebracht sind um die gesamte Flurlänge abzudecken.

Ich wünsche euch noch alles Frohe Weihnachten.

Alex
Zitieren
#5
Hallo Uwe, hallo Bert,

in Bezug auf den Bewegungsmelder (BMI) habe ich noch zwei Fragen und hoffe, dass ihr mir als Experten nochmal helfen könnt:
1) kann das Kabel vom BMI verlängert werden, gibt es dazu etwas passendes im Zubehör oder ist basteln angesagt?
Ich möchte den BMI ca. 30 cm mehr in Richtung wand bewegen um den Erfassungbereich zu reduzieren.

2) Zur Funktionsweise des BMIs:
Gehe ich Recht in der Annahme, dass solange der BMI eine Bewegungssignal empfängt der Timer immer wieder neu gestartet wird und erst ab der letzten registrierten Bewegung bis zu Ende zählt?
Bei mir ist es so, dass obwohl ich mich im Raum aufhalte, die Lampen dennoch ausgehen und erst nach ein paar Sekunden wieder angehen.

Das Programmieren der LCN-Module ist mit mit der Pro-Version möglich, richtig?

Viele Grüsse
Alex
Zitieren
#6
Moin.

Also, du kannst das Kabel mit basteln verlängern, was bei 30cm wohl gehen würde. Aber dafür sind eigentlich die IV gedacht...

Ob die Lampen ausgehen, ist eine Programmiersache und dabei muss man auch bedenken, dass es KEIN Präsenzmelder, sondern ein Bewegungsmelder ist. Wenn du also z.b. still am Schreibtisch sitzt, "denkt" der BMI, dass keiner da ist...

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#7
Zitat:Gehe ich Recht in der Annahme, dass solange der BMI eine Bewegungssignal empfängt der Timer immer wieder neu gestartet wird und erst ab der letzten registrierten Bewegung bis zu Ende zählt?

Der BMI gibt hier nicht star einen solchen Timer vor. Der sagt nur, jetzt ist Bewegung oder jetzt ist keine Bewegung.

Den Timer kann man ganz flexibel im Modul selber programmieren.

z.B.
   

oder
   
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#8
Moin Alex,
wenn der BMI in der Decke sitzt, halte ich es für wahrscheinlich, dass er ohnehin an ein IV angesteckt ist. Die Leitung auf die Klemmen zum IV lässt sich dann problemlos auch weiter verlängern.
Der BMI sendet 2 Kommandos - eins, wenn er Bewegung erkennt (übliche Programmierung = Licht ein, Timer stoppen) und das nächste wenn keine Bewegung mehr erkannt wird (= Timer für verzögerte Lichtabschaltung starten). Wenn der Timer zu kurz ist oder bei Erkennung nicht gestoppt wird, geht das Licht irgendwann aus. Das lässt sich nur in der Programmierung (mit der Pro) ändern ...
Alternativ kann man aber auch noch andere Einstellungen für die Lichtschaltung vornehmen - alles also nur Vermutungen.

Grüße, Uwe
Zitieren


Gehe zu: