^

Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 1.83 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LCN-IS - Gibt es eine lieferbare Alternative
#1
Question 
Hallo

ich bin gerade dabei, LCN in einem älteren Haus nachzurüsten. Ein Bekannter,der mir LCN empfohlen hat, hat mir gleichzeitig für meine Zwecke den 5-poligen RCD (https://www.sec-rcd.com/) vorgestellt. Leider wird dieses Teil nicht mehr produziert Sad und es gibt scheinbar keine Restbestände. Ich würde 4 Stück benötigen - falls jemand welche abzugeben hat Smile .


Kennt jemand eine Alternative oder führt am LCN-IS kein Weg vorbei?
Zitieren
#2
Moin

Wenn du keinen Drehstrom benötigst, kannst du einen Außenleiter durch die Datenader ersetzen, ABER dabei auf die Verteilung in den anderen RCD achten. Stichwort Symmetrie ...
Ansonsten ist der IS die sauberste Variante.

mfg carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#3
Hallo Carsten,

danke für deine schnelle Antwort. Wird wohl doch der LCN-IS werden - genauer gesagt 4 Stück. Ein RCD mit 3 Außenleiter ist mir persönlich leider zu wenig "generisch". Wenn später doch noch der 3. Außenleiter benötigt wird...

Schade, dass Issendorf so einen RCD fürs EFH nicht anbietet Sad . Oder hat die Lösung per 5-poligen RCD einen technischen Haken? Für ein EFH wo ein HAB nachgerüstet wird und wenig Platz im Zählerschrank/Subverteiler hätte diese Lösung schon ein paar Vorteile.
Zitieren
#4
Moin.

Die Frage ist, wie oft sowas verwendet wird... Bei 100 oder auch 1000 Stück p.a. lohnt sich das noch nicht wirklich.
Außerdem bietet der IS eine saubere Lösung, ohne Spannungsverschleppung.

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#5
Moin,
ich habe die SEC-RCD in unserem "Bürogebäude"(Bahnhof) auch im Einsatz (aus genau den Platzgründen) - man kommt da aber nicht wirklich auf Stückzahlen. Sie haben sonst keine Nachteile. Bei mir @home betreibe ich 3 "normale" RCD auf jeweils 2xL+D, auch kein Problem.

Der IS hat für mich aber auch noch den "kleinen Vorteil", dass er die Busspannung etwas "stabilisiert". Ein klarer Vorteil auch beim Betrieb größerer Leitungslängen Cool - auch im EFH.

Grüße, Uwe
Zitieren
#6
Richard_U schrieb:danke für deine schnelle Antwort. Wird wohl doch der LCN-IS werden - genauer gesagt 4 Stück. Ein RCD mit 3 Außenleiter ist mir persönlich leider zu wenig "generisch". Wenn später doch noch der 3. Außenleiter benötigt wird...

Ein RCD je UV heißt dann wohl auch keine RCD Trennung Licht und Steckdosenkreise  - nicht zu empfehlen. Einen 4poligen RCD für die Streckdosenkreise mit 3 Außenleitern und einen 4poligen RCD mit 1 oder 2 Außenleitern plus die Datenader für Licht und LCN ist IMO ein in vielen Fällen tragbarer und ein preiswerter Kompromiss.
Sollte man Steckdosen schalten wollen, kann man das in der Verteilung Potenzial-getrennt mit R2H oder R8H machen (Waschzettel beachten). Außerhalb würde zwar auch ein R1U (Potenzial getrennt) gehen, aber die Gefahr die Neutralleiter zu verwechslen oder Stromkreise geminsam zu führen, mit denen man das gar nicht machen wollte und sollte, steigt damit.

VG Thomas
___________________________________________________________
LCN seit 2001
Zitieren


Gehe zu: