^

Themabewertung:
  • 38 Bewertung(en) - 2.89 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme im Bus (FI)
#11
(13.04.2022, 09:35)LuckyLPA schrieb: Moin

Ein IS kann aber keinen RCD auslösen. Dafür müsste er ja einen Fehlerstrom verursachen und der muss dann gegen PE laufen. Und bei einem gestörten 2-Drahtbus müssen ja 2 IS defekt sein.

mfg Carsten

Moin, das sehe ich genau so - es sei denn der IS ist am falschen N angeschlossen (also beim Austausch unbedingt prüfen!).

Ältere IS (4TE, nach n.m.E. ~10 Jahre) werden zwar recht warm und auch braun, geben aber deswegen nicht gleich den Geist auf (das dauert ..., ein Defekt zeigt sich dann aber i.d.R. auch an den LED).

Grüße, Uwe
Zitieren
#12
Hallo,
das klingt soweit plausibel, ich bin aber nur Informatiker mit Grundkenntnissen in Elektrotechnik.
Auf den Elektriker warte ich leider schon seit Wochen.
Bei den letzten Fehlersituationen war es so, dass TX am LCN-IS auf Dauerrot war, ein hoher Datenverkehr auf dem Bus war bis zum Fehler-Dauerpiepsen und
beim PCN-PC Modul waren die 2 linken LEDs auf Dauerrot, ein Auslesen/Protokollieren war dann nicht mehr möglich. Nach einiger Zeit haben dann beide FIs ausgelöst.
Seit ich nun bei dem einen LCN-IS die Sicherung rausgedreht habe, funktioniert bisher alles ohne Probleme.
Die Installation ist aus 2006.

Gruß, Robert
Zitieren
#13
Wenn der Datenbus die FIs auslöst, wurde die Datenader am FI vorbei geführt. Bei hohem Telegrammaufkommen, kann der FI auslösen.

Es kommt immer wieder vor, das es einen 2-Drahtbus für die IS und noch irgendwo eine Datenaderverbindung vorhanden ist.
Merkt man erst, wenn die IS abgeschaltet sind und trotzdem alles funktioniert.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

S.Brennecke
Zitieren


Gehe zu: