^

Themabewertung:
  • 162 Bewertung(en) - 2.7 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RGBW-Ansteuerung über LCN-GT
#11
Moin,
die "TD" kennt ihr aber, oder?

Grüße, Uwe
Zitieren
#12
Diese TD kannte ich auch noch nicht!

Schön wäre, wenn man als registrierter User über Änderungen oder Neueinstellungen informiert würde.

Bert
LCN seit 2003
Zitieren
#13
(26.03.2019, 00:19)Uwe schrieb: Moin,
die "TD" kennt ihr aber, oder?

Grüße, Uwe

Ja kenne ich schon, und habe ich mir auch angeschaut. Aber in diesem Beispiel brauche ich 6 Tasten oder ?
Zitieren
#14
Wenn du das Beispiel vollständig nutzt schon, ja.
Wenn du davon 'nur' den Farbverlauf ein/ausschaltest ginge das auch mit einer Taste ...

Für das Update der TD gibt es ein Thumbup , Clap
für "nicht kundtun" ist das auch von mir ein Thumbdown

Grüße, Uwe - dem ein einfacher Update-Hinweis im Newsletter schon reichen würde
Zitieren
#15
Hallo in die Runde,

leider habe ich ein älteres Modul wo die Ausgänge für RGBW dran hängen. Habe also nur das alte T-Var. Ich habe es trotzdem mal
probiert, und naja natürlich ... geht es nicht ... Kann sich das mal jemand ansehen und nen Tip geben ?


Bild 1 ist meine Starttaste

   

Bild 2 sind die C Tasten wie in der TD

   

Bild 3 die Schwellwerte

   

Bild 4 die Taste zum Schwellwert

   

Bild 5 ist T-Var (da bin ich mir nicht sicher ob die Einstellung passt)

   

Bild 6 die Lichszenen

   

Bild 7 die Einstellung für den Spannungsausfall

   


Vielen Dank für eure Hilfe und

viele Grüße von Rene der gern im Partyraum mal mehr als nur blau und weiß hätte :-)
Zitieren
#16
Hat keiner eine Idee ? Von LCN ein Techniker auch nicht ?
Zitieren
#17
Moin,
die Programmierung kann nicht funktionieren.

- A4 Kurz hat gar keine Funktion
- A4 ruft per Lang die Lichtszene auf und Los schaltet gleich wieder die Ausgänge aus.
- benötigen Sie die Statuskommandos der Relais? Sie sind alle aktiviert.
- Die Lichtszenen werden nur beim Überschreiten des Schwellwertes 9, Null gestellt und +1 addiert.

Warum sperren Sie denn die Taste C6&7? Um eine Lichtszene per TVar abzurufen, muss diese erst addiert und dann abgerufen werden.

Normalerweise sollte man es so programmieren:

A1 Kurz: +1 addieren -> Sende Taste verzögert (STV) 1 Sek auf z.B. A2: Szene über TVar Abrufen. (Damit +1 immer vor dem Abrufen ausgeführt wird.)
A1 Lang: AUSschalten oder eine Szene mit 4 x 0% aufrufen.

Dem Schwellwert sagen Sie: Schwellwert 9 überschritten Nullstellen und evtl. +1 (damit es bei Szene 1 wieder losgeht).

In Ihrem Fall bräuchten Sie einen periodischen Zeitgeber, der alle z.B. 3 Sekunden +1 auslöst (auf z.B. Taste B8).
A1 Lang entsperrt die Taste auf den der Zeitgeber wirkt und A1 Los sperrt diese Taste wieder.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

S.Brennecke
Zitieren
#18
Moin,

ich bin entsprechend der TD vorgegangen und dann so wie mir geraten wurde "nur den Frabverlauf" genutzt.
Ich werde den Tip mal heute Abend probieren. Danke :-)
Zitieren
#19
Um den Farbverlauf zu benutzen, müssen Sie ja die verschiedenen Szenen aufrufen. Dies passierte nur, wenn der Wert 9 überschritten wurde.
Sie müssten eine Taste haben, die sagt addiere +1. So hängen Sie immer in der ersten Szene fest.

Ich zeig Ihnen gleich, wie ich es meine.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

S.Brennecke
Zitieren
#20
Schauen Sie sich die PDF an.

A1 LANG: Entsperrt A7. LOS: Sperrt diese wieder. KURZ: schaltet die Ausgänge aus.

Auf A7 wirkt ein Periodischer Zeitgeber, der alle x Sekunden +1 addiert und die neue Szene aufruft.

Wird der Wert 10 erreicht, Nullstellen und +1 gerechnet, damit die Szene 1 nach 9 aufgerufen wird.

Ist simpel und mehr benötigt man nicht(in Ihrem Fall).
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

S.Brennecke
Zitieren


Gehe zu: