^

Themabewertung:
  • 55 Bewertung(en) - 2.53 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BU4L und Kunde
#1
Moin.

Hier war ein Zählertausch, wobei der Monteur es geschafft hat, den BU4L wieder korrekt an zu schließen... Huh
Nun ist aber der Zählerstand wieder bei 0. Wie kann der Kunde also den Zählerstand resetten, bzw. selbst auf einen Wert setzen, ohne immer gleich in die Pro zu müssen.
Da Gas und Wasserzähler, zumindest in HH und SH regelmäßig getauscht werden wäre so eine Funktion in der GVS oder im Modul sinnvoll.

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#2
Werden bei Ihnen die Zähler so häufig getauscht ? Ich wohne zumindest seit 12 Jahren in meiner Wohnung, bisher kein Zählertausch, weder Gas noch Strom. Eine Umfrage bei meinen Kollegen ergab gerade, keinen Zählertausch in den letzten 20 Jahren.

Ofiziell sieht es so aus, dass die Gültigkeitsdauer der Eichung mechanischer Zähler 16 Jahre, elektronischr 8 Jahre beträgt.
Das beduetet jedoch nicht, dass nach dieser Zeit die Zähler zwangsweise getauscht werden müssen. Es genügt, einige einer Baureihe zu überprüfen. Sind diese noch in Ordnung, gilt für die gesammte Baureihe eine Verlängerung der Eichung (also, ohne jeden einzeln zu prüfen). Es sind in der Praxis durchaus 35 Jahre alte Zähler anzutreffen. Sie haben demnach die Chance, jeden Kunden einmal zum BU4L nachstellen zu besuchen, bevor Sie Ihre Rente antreten....

Von daher sehen wir eigentlich keine Notwendigkeit, dem Endkunden eine Möglichkeit zur Verfügung zu stellen. Zumal man noch disktutieren könnte, ob der Kunde nun den gleichen Zählerstand auf GVS und Zähler haben möchte, oder ob er nicht doch den Stromverbrauch seit Inbetriebnahme des LCN-BU4L wissen möchte.

Bedenken Sie bitte ausserdem, bekommt der Kunde eine solche Möglichkeit in die Hand, kann es jederzeit sein, dass er daran "herumspielt" und sich später bei Ihnen beklagt, dass die Anzeige nicht stimmt. Es erspart also Ihnen möglichen Ärger, und gibt die Chance, wenigstens mal alle 20 Jahre Kontakt zum Kunden aufzunehmen.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#3
Moin Moin,
bei uns (auf dem Lande) werden Wasserzähler im Turnus von 5 Jahren ausgetauscht.
Gaszähler werden alle 2 Jahre auf Dichtheit geprüft und nach spätestens 10 Jahren getauscht.

Nur die Stromzähler bleiben 'ewig' (wenn nicht Ausfälle in der Serie oder große Abweichungen in den Jahresverbräuchen vorliegen).

Ich sehe es nicht als sinnvoll an, dem Kunden alle 5 Jahre ein neues BU4L zu verkaufen Huh

Grüße, Uwe
Zitieren
#4
Moin.

Ich habe gerade einen Zähler für Fernwärme, welcher neben den MWh auch noch die Durchflussmenge angiebt (2 Impulsausgänge). Die Zweitere würde der Kunde gerne Nullen können um z.B. die m³ am Tag zu sehen. Bei diesem Wert ist der Zählerstand uninteressant und die Durchschnittsmenge reicht da nicht, da nur 60min gezeigt werden.

Da dieses Jahr noch mindestens 2 Anlagen mit demselben Zähler (und selber Auftraggeber) dazu kommen, sehe ich da Handlungsbedarf was die Befehle angeht.

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren


Gehe zu: