^

Themabewertung:
  • 95 Bewertung(en) - 2.72 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LAN-Anbindung mit USB via Netzwerk???
#11
imhofa schrieb:Hallo Jo,wie schon gesagt, TP-Link TL-PS310U. Wird auch als Printserver verkauft. Gibt's für ca. 30,- EUR. Einfach mal im Internet suchen....USB-Anschluß an LCN-PKU, Netzwerk-Anschluß an Switch/Router, Netzteil einstecken, Windows-Treiber installieren und los geht's.Bei Fragen, darfst Dich gerne melden.Grüße,Andreas
Danke!!!
Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?
?(
Zitieren
#12
hallo zusammen
ich benuzte für diese zwecke den usbfern anschluss der fritzbox
habe so den vorteil das ich an jedem modul über wlan im haus programmieren kann und auch gleich alles testen
hatte noch keine probleme fgeht wunderbar
mfg jörg
Zitieren
#13
Ich will ja nicht jammern aber so was ist eigentlich stand der Technik das man so was anbietet. Aber man muss nicht alles immer verstehen!
Mit freundlichen Grüßen aus Baden


Jürgen
Zitieren
#14
Grundsätzlich ist es so, dass es für uns schwer realisierbar ist, verschiedene Fremdhardware auf Ihre Tauglichkeit zu prüfen, insbesondere, da wir dann nicht sicherstellen können, wie lange diese Hardware lieferbar ist oder ob es Änderungen daran gibt, die eine Funktion plötzlich verhindern.

Daher ist es natürlich eine prima Alternative, wenn Forenmitglieder über ihre aktuellen Erfahrungen berichten, und es so doch immer mal eine Möglichkeit gibt, Lösungen mit Fremdhardware zu realisieren. Solche Erfahrungsberichte sind natürlich im Forum immer gerne Willkommen und stellen für die Gemeinschaft eine wertvolle Hilfe da.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#15
Hallo Zusammen;

ich benutze schon seit langen von der Firma Silex den SX-3000GB und den SX-DS-3000U1 und diese Funktionieren Einwandfrei. Mann merkt aber das das Auslesen über die Zwei genannten Fern USB etwas Langsamer geht. Habe das Auslesen dann auch über W-Lan probiert der Überfunktioniert aber mann kann je nach größe der LCN Anlage mehrere Kaffee Trinken gehen. Habe diese Adapter bei einem Kunden entdeckt der sie im Rechnenzentrum verbaut hatt für die ganzen USB Dongle , was in VM Server eingebunden werden müssen. Und habe mir so ein Adapter mal ausgeliehen zum Testen.

Christian
Zitieren
#16
HSZ schrieb:Grundsätzlich ist es so, dass es für uns schwer realisierbar ist, verschiedene Fremdhardware auf Ihre Tauglichkeit zu prüfen, insbesondere, da wir dann nicht sicherstellen können, wie lange diese Hardware lieferbar ist oder ob es Änderungen daran gibt, die eine Funktion plötzlich verhindern.Daher ist es natürlich eine prima Alternative, wenn Forenmitglieder über ihre aktuellen Erfahrungen berichten, und es so doch immer mal eine Möglichkeit gibt, Lösungen mit Fremdhardware zu realisieren. Solche Erfahrungsberichte sind natürlich im Forum immer gerne Willkommen und stellen für die Gemeinschaft eine wertvolle Hilfe da.
HSZ schrieb:Grundsätzlich ist es so, dass es für uns schwer realisierbar ist, verschiedene Fremdhardware auf Ihre Tauglichkeit zu prüfen, insbesondere, da wir dann nicht sicherstellen können, wie lange diese Hardware lieferbar ist oder ob es Änderungen daran gibt, die eine Funktion plötzlich verhindern.
^^ Und deshalb wäre ein LCN-PKL sehr sinnvoll. Wie oben schon von Breitmaulfrosch und LCNJürgen gefordert.(Lan anstatt Usb)Andere Systeme bieten soetwas auch an. Smile Und man kann sich doch nicht auf Dauer dem Trend verschließen.
Zitieren
#17
Grundsäzlich würde ich so etwas favorisieren.........

Ein USB ist eben nicht unendlich verlängerbar und Installationstechnisch sehr schlecht, wenn überhaupt, zu realisieren.

Netzwerkanschlüsse sind heutzutage in jeder besseren Ausstattung zu finden, meist auch noch mit Switch/Router im UG wo meistens auch die Anbindung an einer Automatisierung deutlich einfacher realisierbar ist.

Mein Netzwerkschrank incl. Cable-Fritzbox hängt im Speicher. Ein Gigabitkabel hängt schon im Keller.



Vg:

jo
Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?
?(
Zitieren
#18
Hi,

hab jetzt mal das TP-Link-TL-PS310U bestellt da man sich hier ja offensichtlich um eine Professionelle Lösung etwas schwer tut(soll jetzt kein Gemecker sein Wink ).


Aber Grundsätzlich würde das aus meiner Sicht auch in kleinen Installationen schon sehr Sinnvoll sein, in grösseren Projekten um so mehr.

@Andreas: wie kann ich Dich erreichen wenn's aktuell wird??

Vg:

jo
Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?
?(
Zitieren
#19
Das Domiq Base sollte doch für dieses Problem die Lösung sein.

http://domiq.de
Zitieren
#20
Hallo Jo,

Deine Fragen darfst Du gerne hier im Forum stellen (dann wissen auch andere wie es geht) oder Du schickst mir eine PN über mein Profil.

Aber ich bin mir sicher, dass Du das auch ohne große Hilfe zum laufen bekommst....

Viele Grüße,
Andreas
Zitieren


Gehe zu: