^

Themabewertung:
  • 95 Bewertung(en) - 2.72 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LAN-Anbindung mit USB via Netzwerk???
#21
Klemens schrieb:Das Domiq Base sollte doch für dieses Problem die Lösung sein. http://domiq.de
1K € sind aber schon eine Ansage!!! ;(
Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?
?(
Zitieren
#22
Ja, ich denke um eine "reine" Anbindung ans LCN zu bekommen ist das zu teuer.

Aber Domiq kann viel mehr als nur die "reine Anbindung" an LCN.
Zitieren
#23
Hallo Jo,
funktioniert die Anbindung über LAN bei Dir, oder gibt es noch Fragen dazu?

Viele Grüße,
Andreas
Zitieren
#24
imhofa schrieb:Hallo Jo,funktioniert die Anbindung über LAN bei Dir, oder gibt es noch Fragen dazu?Viele Grüße,Andreas
Hi Andreas,habe eben den Netzwerkanschluss im Heizungsraum fertig und das TP-Link drangehängt. Wink Muss jetzt eben die Einstellungen finden. ?( Vg:jo
Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?
?(
Zitieren
#25
So.

war ja einfacher wie gedacht.

Das TP-Link-TL-PS310U hängt am PKU. und tut seinen Dienst hervorragend. Auch die Arbeitsgeschwindigkeit ist entsprechend der, der PC direkt am USB/PKU.


Somit VIELEN DANK Andreas!! :thumbsup:


Vg:


jo
Mehr Käse = mehr Löcher..mehr Löcher = weniger Käse...Mehr Käse = weniger Käse?
?(
Zitieren
#26
Ich habe eine Zeit lang nach dieser Anregung auch so ein TP-Link TL-PS310U verwendet - mein Exemplar ist leider noch die V1.
Leider wird die nicht mehr mit Windows 10 unterstützt. Technisch funktioniert es eigentlich noch, aber nicht stabil.
Habe seit neuestem an meinem Thinkpad Bluescreen, wenn ich das zu verwenden versuche.
Mit dem Thinkpad meiner Frau geht es aber noch ...

Ich habe jetzt eine Alternative ausprobiert: in der Nähe meines PKU steht ein Synology-NAS.
Dafür gibt es ein Add-On-Paket namens "VirtualHere", das ein USB-IP-Server ist (ist nicht umsonst, Lizenz kostet US$ 39).
Mit dem passenden Windows-Client dazu funktioniert diese Lösung auch mit LCN-PRO+PKU!!

Außerdem habe ich zum Vergleich noch einen Silex DS-510 USB Device Server ausprobiert. Das wäre ein 1:1-Ersatz für den von TP-Link. Auch der funktioniert einwandfrei auch mit Windows 10. Sowohl das Gerät als auch die Software machen einen hochwertigen Eindruck. Allerdings ist das Gerät fast doppelt so breit und lang wie der TL-PS310U und kostet ca. doppelt so viel wie dieser. Dafür könnte es aber auch 2 USB-Geräte gleichzeitig im LAN freigeben.

Zitieren


Gehe zu: