^

Themabewertung:
  • 140 Bewertung(en) - 2.63 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anbindung el. Fußbodenheizung
#11
Pt100 / Pt1000 könnte aber an AD2 direkt angeschlossen werden...

Andreas
Zitieren
#12
LCNJürgen schrieb:Hmm im Fußboden Bereich im Bad mit Spannung oder Strom zu hantieren finde ich nicht so doll oder was meint ihr!? ?(
Wie die anderen schon geschrieben haben sind 10V für den Mensch ungefährlich, kann ihnen da nur zustimmen
Zitieren
#13
Kleiner Tipp Jürgen,
im Waschzettel vom AD2 steht :
Der Analogeingang ist galvanisch isoliert / getrennt vom Modul und
von der Netzversorgung.
Somit steht dem nichst im Wege es mit PT100/1000 zu machen am AD2 !

Ich bevorzuge allerdings andere Sensoren, 1wire DS18S20(oder DS18B20), da die als Bus laufen,(Sind digitale Sensoren) und schon sehr genau.Dafür habe ich aber ein eigenes I-Port Modul gebaut, welches schon am I-Port galvaisch getrennt wird, und mit eigenem 5V Netzteil betrieben wird. Das laäuft schom seit Jahren perfekt am LCN, und mit kleinen Tricks gehen auch an älteren Modulen mehrere Temperaturen in den Bus zu senden. (Die man dann per alter Reglerrechnung in andere Module, die freie VAR's haben rechnen kann. Mit ab 17er Firm ist es aber einfacher geworden.
Achte nur drauf, egal was du machst, die galvanische Trennung ist wichtig !
I
ch hatte mal einen LCN-TS an ein Rohr geklebt, um mal etwas Vorlauf zu messen. Ist gutgegangen, bis er mal durch einen defekten Absperrhahn einige Tropfen Wasser bekommen hat, da flog der Fi.... (Was klar ist, i-Port Masse ist N !)
Seit dem ist bei mir fast alles was am i-Port hängt mit einer galvanische Trennung versehen.
Zitieren


Gehe zu: