^

Themabewertung:
  • 154 Bewertung(en) - 2.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heizungsregelung mit Pumpenansteuerung
#11
Moin Carsten,
das reicht mir schon als Antwort. Ich lasse da mal die Finger von ...

Die jetzige Regelung der Pumpen entstammt der Heizung. In der Parameterliste der ModBus-Schnittstelle sind dafür Werte vorhanden.
Die meisten Heizungsmonteure sind ja (leider) nur Mechaniker und haben von Regelung keine Ahnung. Ich vermute also eine falsche Grundeinstellung.
Da auch die ModBus-Daten (noch) immer wieder ausfallen, werde ich mal mit einem technisch versierten Kollegen vom Hersteller Kontakt aufnehmen. Es muss ja nicht immer die LCN-Hotline sein Big Grin

Danke und LG
Uwe
Zitieren
#12
Thomas schrieb:HM, würde ich nicht mit LCN machen !
Also ich auch nicht, das wäre Verschwendung
...Signatur von Admin gelöscht, bitte Forumsregeln beachten, keine Werbung...
Zitieren
#13
Moin...

Ganz Ehrlich, was soll denn dieser Kommentar???

mfG Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#14
@lcnler1

Bitte Forenregeln beachten. Keine Werbung !

Bearbeiten Sie bitte ihre Signatur entsprechend, wir haben die Werbung zunächst entfernt.

Ferner wäre es natürlich prima, wenn Sie Ihren Beitrag genauer erläutern. Was ist Ihrer Meinung nach Verschwendung, was würden Sie besser machen ? Gerne sind Ihre konstruktiven Anregungen willkommen !
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#15
HSZ schrieb:Es ging den Themenstarter nicht darum, eine komplette Heizungsregelung durch LCN zu ersetzen, sonder lediglich, die Pumpe nur bei Bedarf zu schalten.
Und das macht ich meinen Augen keinen Sinn, besser wäre es in eine neue Pumpe (die sich selber regelt) Geld zu stecken.Ich habe im Haus noch eine alte Grundfos (BJ1998), die aber schon vom Heizungsbauer programmiert werden könnte (Nur der konnte es nicht).Also IR Progger besorgt, und den richtigen Einstellungen gemacht (kostet auch Zeit und Geld...)Ich bin aber auch am überlegen, nochmal zu tauschen, da neue Pumpen wesentlich sparsamer im Stromverbrauch sind.Und noch ein wichtiger Punkt für mich, die Pumpen gehören in die Kesselsteuerung. (Ist schon doof, wenn der TÜV Schalter oder Schorni Schalter gedrückt wird, und keine Pumpe läuft, weil alles per LCN abgeschaltet ist !)
Zitieren
#16
Thomas schrieb:Und das macht ich meinen Augen keinen Sinn, besser wäre es in eine neue Pumpe (die sich selber regelt) Geld zu stecken.
Hallo Thomas,mein Anliegen war lediglich das Abschalten der Pumpe (die sich auch selber regelt) meiner Fußbodenheizung im Heizkreisverteiler (der ist 1 Jahr alt!) wenn alle Stellventile geschlossen sind. Wenn mindestens ein Stellventil öffnet, soll die Pumpe auch wieder laufen.Das habe ich jetzt mit der Summenfunktion sauber gelöst. Der Schornsteinfeger kann an meiner Gastherme drücken was er will, das hat nichts mit der Pumpe meiner Fußbodenheizung zu tun.Mit freundlichen Grüßen und schöne WeihnachtenJens
Zitieren
#17
Also,

mein Schornsteinfeger besteht bei der Thermenprüfung darauf, dass mindestens ein Heizkörper voll aufgedreht ist. Und dann würde bei Jens ja dank LCN auch die Pumpe anspringen.
Zitieren


Gehe zu: