^

Themabewertung:
  • 78 Bewertung(en) - 2.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blitzen an Elektronischen Ausgängen von aktuellen LCN-Modulen mit Firmware 1702... und 1707...
#1
Hallo Zusammen,
ein Blitzen an elektronischen Ausgängen von aktuellen LCN-Modulen mit Firmware 1702... und 1707... hat unsere Kunden und uns in den letzten Tagen ordentlich auf Trapp gehalten. Über einen Testaufbau konnten wir das Blitzen eindeutig LCN-Modulen zuweisen - anders als ursprünglich behauptet war das Domiq-Base nicht die Ursache.

Wir bitten um Fehlerbehebung und Firmwareupdate bei unseren Kunden. Herzlichen Dank.


Euer Bus-Profi Team
Zitieren
#2
Sehr geehrtes Bus-Profi-Team,

wir haben den Grund gefunden und können mitteilen, dass sich unsere Vermutung bestätigt hat.
Das Aufblitzen tritt auf, wenn für den Normalbetrieb nicht freigegebene Kommandos verwendet werden.
Mit LCN passiert dies nur im Statusfenster Analogwerte der LCN-PRO. Im Normalbetrieb gibt es keinerlei Einschränkungen.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team
Zitieren
#3
?( Was heißt das jetzt für uns?
Zitieren
#4
Sehr geehrter Herr Issendorff,
die geäußerte Vermutung in unserem Forum auf bus-profi.de war:
Zitat: ... wir haben den Grund gefunden und können mitteilen, dass sich unsere Vermutung bestätigt hat. Wir vermuteten (aus Erfahrungen eigener Tests in der Vergangenheit) eventuell einen Zusammenhang mit dem DOMIQ
Ich möchte doch noch eben klarstellen, dass diese Vermutung sich nicht bestätigt hat. Und bitte darum solche rufschädigen Äußerungen zu unterlassen. Denn Sie schreiben unten:
Zitat: Mit LCN passiert dies nur im Statusfenster Analogwerte der LCN-PRO.
Ursache ist somit eine Statusabfrage, die das LCN-Modul (so lässt sich vermuten) nicht korrekt oder nur mit Nebenwirkungen verarbeitet. Das nun solche Erscheinungen auch mit "Fremdfabrikaten" auftreten kann natürlich passieren, diese sind dann aber nicht die Ursache, sondern nur der Auslöser. Der Fehler selber liegt also innerhalb vom LCN!

Wir haben zudem Kunden mit einer LCN-GVS und ohne Domiq-Base, die ebenfalls von einem Blitzen an den Ausgängen berichten. Wie kann das stimmen, wenn Sie mit Ihrer Aussage recht haben? Ich hoffe sehr, das diese Kunden sich bei Ihnen inzwischen auch gemeldet haben.

Sie schreiben weiter:
Zitat: Das Aufblitzen tritt auf, wenn für den Normalbetrieb nicht freigegebene Kommandos verwendet werden.
Wie sollen wir das nun unseren Kunden erklären? Die GVS und auch die LCN-Pro verwenden Kommandos die nicht für den Normalbetrieb freigegeben sind? Warum ist das dann beim Domiq Base unerwünscht oder gar kritisch? Bitte senden Sie uns schnell eine Liste aller nicht freigegebenen Kommandos, damit wir diese im Zusammenarbeit mit unserem Partner Domiq kurzfristig deaktivieren können um unseren gemeinsamen Kunden weiteres Blitzlicht zu ersparen. Da reicht dann ein einfaches Update bei unseren Kunden. Herzlichen Dank.

Noch einmal ganz grundsätzlich:
- Sie bitten um direkte Kontaktaufnahme sollten Kunden Fehler entdecken. Das ist gut!
- Wenn Sie nun den Fehler bestätigen können, melden Sie sich zuerst bei anderen Kunden die den Fehler noch nicht gemeldet haben und bekommen es nicht hin uns zurückzurufen? Das können Sie besser!
- Wir machen LCN auf bislang 3 Kontinenten und in etlichen Ländern mit inzwischen mehreren hundert Kunden. Wir arbeiten mit LCN-Modulen seit 1996 - länger als jeder Ihrer Hotline-Mitarbeiter - wir haben vermutlich nahezu alle Fehler an LCN-Modulen gesehen, die bislang je ausgeliefert wurden - und das waren einige.
Trotzdem stehen wir zu Ihnen und Ihrem System, aber Sie glauben uns nicht, wenn wir von Fehlern berichten und geben zeitraubende "Hausaufgaben" auf, die in den meisten Fällen unnötig Zeit und Geld kosten - anstatt mal selber den Fehler nachzustellen? Oder Sie schieben den Fehler erst einmal auf Hardware anderer Hersteller, ohne darüber aktuell informiert zu sein? Das können Sie wirklich besser!

Bei den zeitaufwändigen Tests, die wir im Zusammenhang mit diesem Fehler gemacht haben, ist mindestens noch ein weiterer schwerwiegender Bug aufgefallen. Dazu werden wir dann aber in einem anderen Beitrag Stellung nehmen.

Mit besten Grüßen

Ihr Nils Gresbrand
Zitieren
#5
Kurze Info:

Der Beitrag unter obigem Account stammt von mir, wurde nach Rücksprache von einer Kollegin netterweise eingestellt.
Es macht keinen Sinn, wenn Sie Posts an Herrn Prof. Issendorff richten, dieser hat für Foren keine Zeit.

Für technische Fragen stehen meine Kollegen und ich Ihnen gerne zu den Hotlinezeiten zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#6
Zitat:Das Aufblitzen tritt auf, wenn für den Normalbetrieb nicht freigegebene Kommandos verwendet werden.
Da ich auch immer bestrebt bin, neue Module zu verwenden, habe auch ich in meiner Anlage und neune Kundenanlagen mindestens 6 der gennannten Module verbaut. Welche Kommandos darf ich denn jetzt nicht auslösen lassen oder welche Kommandos sind denn jetzt nicht freigegeben?

Ich Bitte hier um rasche Stellungnahme um weiteren "Schaden" zu vermeiden.
Zitieren
#7
Sie können alle Befehle, welche die LCN-PRO zur Verfügung stellt, benutzen.

Wenn Sie in der LCN-PRO von einem Modul den Analogstatus aufrufen, kommt es bei neuen Modulen zu kurzen Aufblitzen der Ausgänge. Das Modul befindet sich dann im Diagnosebetrieb, in diesem Fall ist das Verhalten normal.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#8
Moin Moin,
ich möchte hier doch noch mal um eine Auskunft bitten.
Wir haben jetzt die ersten Kunden, die den Einkauf (vorerst) "verweigern", weil sie keine fehlerhafte Firmware einkaufen möchten.

Mit welcher Aussage kann ich unsere Kunden vom Kauf überzeugen?
Dass ein solcher Fehler durch ein 'unzulässiges Kommando' ausgelöst wird, reicht ihnen leider nicht.

Danke und Grüße
Uwe
Zitieren
#9
Ich würde mich an Uwes Frage gerne anschließen - ich ziehe in 3 Wochen ein und habe auf Anraten des Bus Profi (dort wurden die Module gekauft) die UPP bisher nicht eingebaut. Ist nun damit zu rechnen das hier kurzfristig noch ein Tausch der Module erfolgt oder ist das Thema mit ihrer Aussage dass es im Regelbetrieb (angeblich) nicht auftritt erledigt?

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Welter
Zitieren
#10
Mit einem Tausch der Module ist sicher nicht zu rechnen. Wir haben den Sachverhalt gründlich geprüft und konnten feststellen, dass die betroffenen Module im vorgesehenen Betrieb keine Probleme verursachen.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren


Gehe zu: