^

Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 2.25 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Außenbeleuchtung mit zwei Tasten variabel schalten
#1
Guten Morgen, 

ich habe mal eine Frage zur Umsetzung folgender Aufgabe in LCN:

Ich habe eine Außenbeleuchtung an der Haustür (eine Lampe) sowie weitere Lampen ums Haus herum - alle auf jeweilige Relaisblöcke in der Verteilung gelegt.

Nun möchte ich gerne mit zwei Tasten über ein GT6 die Beleuchtung außen "minimal" oder "maximal" schalten können, und dabei per LED am Tastenfeld auch den Zustand (ein/aus) anzeigen.
- Drücke ich bspw. Taste 1, dann soll die Beleuchtung an der Haustür angehen. 
- Drücke ich z. B. Taste 2, soll nicht nur die Beleuchtung an der Haustür angehen, sondern die gesamte Beleuchtung
Soweit - so gut. Das habe ich hinbekommen, in dem ich hinter jeder Taste den Relaisblock anspreche mit dem Kommando "Umschalten".

Nun aber zu dem Thema, bei dem ich auf dem Schlauch stehe:
Ich habe die Beleuchtung an der Haustür bereits über Taste 1 am GT angeschaltet, und möchte zusätzlich den Rest der Beleuchtung über Taste 2 anschalten bzw. hinzuschalten. Bei der derzeitigen Programmierung geht dann über den Befehl "Umschalten" die Lampe an der Haustür wieder aus. Da ich ja über eine Taste quasi "toggeln" möchte, kann ich auch nicht einfach nur den Befehl "Einschalten" hinterlegen. Schließlich will ich über ein- und dieselbe Taste ja auch wieder ausschalten...
Ein weiterer Fall, den ich mir vorstellen kann, ist folgender: Über die Taste 2 schalte ich gleich zu Beginn die gesamte Beleuchtung. Später soll bis auf die Lampe an der Haustür die gesamte Beleuchtung wieder "weg"geschaltet werden.

Vielleicht habt ihr ein paar Anregungen für mich? Für mich klingt das irgendwie nach "Logik" mit LEDs, aber so ganz erschließt sich mir das Thema noch nicht...
Zitieren
#2
Zum Thema Logik:  Warum einfach, wenn's auf kompliziert geht?  Big Grin Cool

Das lässt sich mit virtuellen Relais (Statuskommandos) leicht erledigen, schauen Sie mal in den Anhang.

Diese virtuellen Relais (Statuskommandos) schalten Sie bitte, in einem Modul ohne Relais ( da sonst die richtigen Relais mit schalten würden ).


Angehängte Dateien
.pdf   td-definierte_ein_aus_kommandos.pdf (Größe: 101,38 KB / Downloads: 15)
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

S.Henker
Zitieren
#3
Also, laut Ihrer Anforderung:

Wenn Taste 1, dann Türlicht
Wenn  Taste 2, dann alles Licht

Anders gesagt, immer, wenn die Lampen rings um das Haus angehen, soll auch das Türlicht angehen.

Sagen wir mal, Relais 1 Türlicht, Relais 2 andere Leuchten

Also aktiveren Sie das Statuskammando der Relais, und wenn das Relais 2 angeht, schalten Sie auch das Relais 1 ein, also auf C2 Lang schalten Sie Relais 1 ein.

Ausgangszustand Licht aus:

Drücken Sie Taste 1, geht das Türlicht an. Drücken sie anschließend Taste 2, wird das übrige Licht eingeschaltet, und durch das Statuskommando das Türlicht erneut eingeschaltet, macht aber nichts. Dann ist alles an.

Drücken Sie gleich Taste 2, geht zunächst nur das übrige Licht an, dank Statuskommando wird aber dann das Türlicht mitgezogen.

Ist alles an, und Sie drücken Taste 2, geht nur das übrige Licht aus
Ist alles an, und sie drücken Taste 1, geht nur das Türlicht aus.

Ihre Bedingungen wären erfüllt, aber wenn alles an ist, bräuchte man zwei Tastendrücke, um alles abzuschalten.
Vielleicht möchten Sie ja noch Statuskommando C1 Los mit Relais 2 Aus programmieren ? Dann würde beim Ausschalten des Türlichtes immer das übrige Licht mit ausgehen.

   

   
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren


Gehe zu: