^

Themabewertung:
  • 28 Bewertung(en) - 2.57 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mit GT4D eine Reglerliste bearbeiten
#1
Hallo
ich habe 12 getrennte Heizkreise in einem EFH, die ich über LCN (Temperatursensoren in GT6, Regler und Relais für die Stellmotoren) steuere.
Ich wüsste gern ob es eine Möglichkeit gibt diese 12 Kreise bzw. deren Regler, dh. die Temperatur IST Werte auf einem LCN-GT4D oder GT10D Display darzustellen und die Sollwerte um +/- 0.5° zu verstellen?
ZB. in dem man die einzelnen Register in der GT4D in einer Liste definiert und einzelnd nacheinander durch tippt.     

Wenn das noch nicht geht würde ich das gern als Featurerequest verstanden wissen... Smile

MfG
Joachim Dreesmann
Zitieren
#2
Ich fürchte ich habe noch nciht richtig darstellen können was mir vorschwebt....

Die Kollegen der Hotline antworteten mir.:
Sie möchten 12 Werte im GT4D/10D darstellen? Dies funktioniert leider nicht, wir könnten 8 verschiedene Werte abbilden, die fest in den Zeilen stehen.
Ein "Durchschalten" ist leider nicht möglich.

Es geht mir gar nicht sehr um die Darstellung der IST Temp. Werte (was natürlich für den WAF* sehr gut wäre), als mehr um die Bedienung von LCN Reglern und die Anpassung der Soll Werte.
Ich habe 12 Heizungskreise (7 unten, 5 oben) deren Sollwerte ich heute über eine 1-Tastenbedienung über die GT6 steuere.
Lang - setze zurück auf 19°. Kurz - erhöhe um 0,5°. (ich zähle dazu die Tastentöne in dem Reglerbereit 19°-25°). Nicht sehr kompfortabel aber mehr ging nicht (auch finanziell) mit dem verbauten Teilen.
Die Tasten werden leider gern von den Familie "fehlbedient", zT einfach aus Unachtsamkeit, da sie neben den Rolladen bzw Licht tastern liegen ... (ups hab ich im Dunkeln wohl nicht richtig getroffen...). zT. Ich persönlich behelfe mich gerade mit einer Automatisierungssoftware IPSymcon via PCHK, nur will und kann die keiner meiner kleinen und großen MItbewohner benutzen.

Was mir fehlt ist eine zentrale Darstellung der Soll- und Ist-Werte im LCN System des Hauses selber, sowie eine Möglichkeit der Einstellung der Regler Soll Werte.
Dazu wären doch ein GT4D (max. zwei unten/oben) im Haus platziert, geradezu prädestiniert diese Aufgabe zu übernehmen.
(ich kann nicht wirklich 12 GT4D bzw. GT10D nur für die Heizungsregelung anschaffen ...)

Wenn man eine Funktion hätte, durch eine gewisse Anzahl von LCN Reglern zu scrollen, die vorher in einer Liste/Array definiert wurden, wäre das schon eine Tolle Ergänzung zu den .
Die Bedienung wäre prinzipiell immer gleich, (zwei Tasten (1 u.3 zB.) für +0,5°/+0,5° ein Platz für IST und einer für Soll Temp) nur das Ziel, der Regler (scrollen über Taste 2, Speichern mit Taste 4) wäre immer ein anderes.

MfG
Joachim

*Womans Acceptance Factor
Zitieren
#3
Nun denn, wenn GT4D in jedem Raum zu aufwändig wären, dann würden auch LCN-GT8 gehen, die haben einen Bargraphen.

Und wenn das auch ausscheidet, so könnte man sich von der stufenlosen Regelung verabschieden, und z.B. eine Taste 18 Grad, eine Taste 22 Grad machen.

Es ist halt immer eine Abwägung zwischen Komfort und Preis, wobei (leider) mehr Komfort auch mehr Preis bedeutet.

Also:

Wenig Komfort, zwei Temperaturen -> GT6
etwas mehr Komfort, stufenlos mit Bargraph -> GT8
Luxus mit Display -> GT4D

Aber natürlich, mit zunehmenden Komfort auch zunehmender Preis.

Zur Not, aber wirklich nur als Notlösung, Tasterdoku, Seite 6
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#4
"Ich persönlich behelfe mich gerade mit einer Automatisierungssoftware IPSymcon via PCHK, nur will und kann die keiner meiner kleinen und großen MItbewohner benutzen."

Ich gehe bei 12 Heizkreisen von einer Fußbodenheizung aus. Die Frage die sich generell stellt ist doch, ob es Sinn macht bei einer FBH für alle Heizkreise eine Tempverstellung von 0,5°C vorzusehen. Das System ist so träge, dass es eigentlich erst nach mehreren Stunden Wirkung zeigt. Vllt. reicht es wirklich über die Visu zwei oder drei Tempvorgaben zu machen, die dann per Befehl oder über automatische Timer gesetzt werden. Z.B. als An-/ Nachabsenkung oder Urlaub.

In der Visu können dann alle Heizkreise entsprechend dieser Vorgaben gesetzt werden.

Im Hauptraum (Wohnzimmer) kann die Verstellung dann über das GT10D laufen.
Alles ist erlernbar
Zitieren
#5
Moinsen ...
ich sag's mal so: Symcon kann das Big Grin 
Das "Zauberwort" heißt 'dynamischer Text' (und etwas PHP-Skript). Damit kannst du im Display quasi beliebig viel (je Text jedoch max. 60 Zeichen) anzeigen und dort auch beliebig viele Variablen/Werte in den Text einbinden.
Eigentlich müssten sich im Symcon-Forum auch schon Beispiele finden lassen - falls nicht helfe ich da gerne weiter.

Grüße, Uwe® [Bild: LoveIPS.gif]
Zitieren
#6
(08.01.2021, 21:20)Uwe schrieb: Das "Zauberwort" heißt 'dynamischer Text' 

Danke, ich hatte schon vermutet, dass es in der Richtung auf 'dynamischen Text' hinausläuft.
Ich hoffe, dass es genügend gut dokumentiert ist.

Gruß, Martin - der dieses Jahr genau die gleiche Aufgabenstellung wie der Fragesteller hat
Zitieren
#7
Das Ganze lässt sich auch ohne IPS realisieren. Ich habe dem Themenersteller die Infos dazu zukommen lassen und jetzt müssen wir abwarten.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

S.Brennecke
Zitieren
#8
(11.01.2021, 09:34)SB schrieb: Das Ganze lässt sich auch ohne IPS realisieren. Ich habe dem Themenersteller die Infos dazu zukommen lassen und jetzt müssen wir abwarten.
Ah - gut. Ich möchte das Ganze auch ohne IPS realisieren.
Ich würde mich auch über entsprechende Infos freuen; gerne hier oder als PM.

Danke, Martin - der auch gerne bisher undokumentierte Funktionen nutzt.
Zitieren
#9
Hallo zusammen,

wenn das Thema hier schon zur Sprache gebracht wird, dann wäre es nett wenn ihr die Info´s hier für alle zugänglich macht und nicht per PN nur mit einzelnen teilt.

Danke..........

Ansonsten macht das Forum wenig Sinn.........oder jeder muss einzeln auf die Hotline zugehen. Huh

MfG Chris
Zitieren
#10
Vorab, es handelt sich nicht um dynamische Texte.

Man kann damit bis zu 6 feste Werte abbilden (Ist+Soll-Wert). Benötigt wird ein GT4D/10D im 3 Zeilen-Modus.

Man verwendet eine Taste und addiert z.B. +10 in eine Variable. Diese Variable nimmt man als Quelle für die Schwellwerte, 10, 20, 30 usw. bis max. 60.

Mit 2 weiteren Tasten (+ und - Temp.), sendet man max. 6 weitere Tasten ( je 6 für + und -) und spricht damit die 6 Module gleichzeitig an und verschiebt den Regler Sollwert + oder -.

Durch die Schwellwerte 10, 20 usw. sperrt man die nicht benötigten Tasten und entsperrt die Taste, für den ausgewählten Raum.
Des weiteren schaltet man durch die Schwellwerte, die Sprachen um und kann somit anzeigen lassen, in welchem Raum man sich aktuell befindet.

Wurde Raum 3 ausgewählt, werden 6 Tasten durch das Betätigen von + oder - gesendet, aber nur die entsperrte Taste, löst den Befehl aus.

Es klingt evtl. etwas kompliziert, ist aber recht simpel und funktioniert gut.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

S.Brennecke
Zitieren


Gehe zu: