^

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lichtszenen über Var1 (Tvar), Register und so
#1
Hallo,

ich möchte Lichtszenen per Tastendruck "kurz" durchschalten. Es sind mehrere Module beteiligt, die ich zu einer Gruppe zusammengefügt habe. Ich setze dabei auf ein Register pro Raum, das in den beteiligten Modulen mit entsprechenden Szenen bestückt ist.

Das Büro hat z. B. Gruppe 10 und die Lichtszenen sind im Register 3 gespeichert. Ich war der irrigen Meinung, dass ich so vorgehen kann:

Taste A1 kurz -> Gruppe 10 -> setze Lichtszene Register 3
Taste A1 kurz ->M0 -> addiere 1 Var1
Taste A1 kurz -> Gruppe 10 -> Szene über Var1/TVAR abrufen

M0 -> Schwellwert 10 überschritten -> Nullstellen Var1
Taste A1 Lang -> M0 -> Nullstellen Var1 (Register 3, Szene1 = alles aus)

Das funktionierte natürlich nicht, weil ja wohl die Lichtszenen über Var1 anders funktionieren, da Register UND Szene über die Var1 bestimmt werden. Ich müsste also Var1 zuerst auf 30 stellen um Register 3, Szene 1 zu erhalten und dann mit jedem Tastendruck um +1 erhöhen, um die Szenen des Registers durchzuschalten, um dann nicht auf null, sondern 30 zurückzustellen.

Ich könnte stattdessen 10 Schwellwerte setzen und darüber die Szenen aufrufen, aber das ist schon etwas unübersichtlich.

Gibts da eine "elegante" Lösung? Ich stehe da auf dem Schlauch ... oder Bus.

Markus

Bei mir werkeln (meist) friedlich zusammen: 24 intelligente LCN Module, WHI, Symcon, Philips Hue, Alexa, Xiaomi Aqara, Roborock S5, Vorwerk VR200, ConBee II Stick, ESPeasy, Raspi, Arduino, Pokeys, NodeRed, Wantec MONOLITH IP/VoIP, Fritzbox, Viessmann Vitodens 300, VMware ESXi 
Zitieren
#2
Was ist der Grund, das Register 3 benutzt wird ? Mit Register 1 würde der Rest, wie angedacht, funktionieren.

Und so aufwendig ist es eigentlich doch auch nicht. Ok, gezielt auf 30 stellen braucht einen Schritt mehr, aber sonst würde ja alles bleiben. Der Schwellwert müsste beim Erreichen von 40 auch nicht auf 30 stellen, sondern nur 10 abziehen  Wink
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#3
(07.10.2019, 09:43)HSZ schrieb: Was ist der Grund, das Register 3 benutzt wird ? 

Vielen Dank für die schnelle Antwort! 
Der Hintergrund für die Register ist, dass ich für unterschiedliche "Haupträume" unterschiedliche Register für die Lichtszenen nutzen möchte:

Büro: Register 3 - Szenen 1-10
Küche: Register 2 - Szenen 1-10


etc.

Da ich die Szenenauswahl ja an Gruppen senden muss, würde es übersichtlicher sein und ich habe mehr Auswahlmöglichkeiten. 
So weiß ich: Register 3 betrifft alle Ausgänge für das Büro und es ist auch nur in den Modulen vorhanden, die Ausgänge/Relais für das Büro haben. Szene 1 ist immer 0%/Aus, Szene 10 ist immer 100%/Ein.

Da ich an einem Modul manchmal z. B. an A1 Büro und an A2 Küche hängen habe, müsste ich die Lichtszenen aus einem Register ja für beide Anwendungen aufteilen.

Damit könnte ich leben, mich würde nur eine Lösung für so ein etwas komplexeres Lichszenen-Problem interessieren. Aber vielleicht habe ich hier einfach nur einen riesigen Denkfehler.

Grüße
Markus

Bei mir werkeln (meist) friedlich zusammen: 24 intelligente LCN Module, WHI, Symcon, Philips Hue, Alexa, Xiaomi Aqara, Roborock S5, Vorwerk VR200, ConBee II Stick, ESPeasy, Raspi, Arduino, Pokeys, NodeRed, Wantec MONOLITH IP/VoIP, Fritzbox, Viessmann Vitodens 300, VMware ESXi 
Zitieren
#4
Moin Markus,
ich nutze auch gerne 3 Register für Tag/Abend/Nacht - das ist deiner Raumnutzung ja sehr ähnlich.
Nutz doch dafür einfach die höheren Register (z.B. 7,8,9), dann kannst du mit der Tvar doch die 'unteren' Lichtszenen problemlos aufrufen.

Grüße, Uwe
Zitieren
#5
Moin...

Zitat:So weiß ich: Register 3 betrifft alle Ausgänge für das Büro
Warum? Wenn du an z.b. Gruppe 13 sendest, weißt du doch auch, dass es Raum X ist und Gruppe 14 dann Raum Y ... Außerdem könntest du auf Szene 1 z.b. eine Grundszene für das Gesamte Gebäude legen, was dann mit 1 Befehl aufgerufen werden kann.

Das Durchschalten der Lichtszenen könnte man auch einfacher lösen, z.b. über virtuelle Relais (Dann aber nur 8, wenn man 1 Modul dafür nutzt). Das hätte den Vorteil, dass man, ohne über Nullstellen etc gehen muss direkt in eine Szene springen kann. Der Taster würde dann quasi nur durch die Relais "blättern".

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#6
(07.10.2019, 18:56)LuckyLPA schrieb: Das Durchschalten der Lichtszenen könnte man auch einfacher lösen, z.b. über virtuelle Relais (Dann aber nur 8, wenn man 1 Modul dafür nutzt). Das hätte den Vorteil, dass man, ohne über Nullstellen etc gehen muss direkt in eine Szene springen kann. Der Taster würde dann quasi nur durch die Relais "blättern".

Das eine sehr gute Idee - vielen Dank für den Denkanstoß!

Markus

Bei mir werkeln (meist) friedlich zusammen: 24 intelligente LCN Module, WHI, Symcon, Philips Hue, Alexa, Xiaomi Aqara, Roborock S5, Vorwerk VR200, ConBee II Stick, ESPeasy, Raspi, Arduino, Pokeys, NodeRed, Wantec MONOLITH IP/VoIP, Fritzbox, Viessmann Vitodens 300, VMware ESXi 
Zitieren
#7
Moin.

Ohne das Durchblättern findest du übrigens eine Lichtszenensteuerung per Relais auf meinem YT-Kanal.

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#8
(09.10.2019, 18:29)LuckyLPA schrieb: Ohne das Durchblättern findest du übrigens eine Lichtszenensteuerung per Relais auf meinem YT-Kanal.

Schaue ich mir gerne an!

Ich habe mir die Relais in den Lichtszenen etwas vereinfacht, in dem ich die virtuellen Ausgänge von UPS Modulen aktiviert habe und deren Status an die D1-4 Tasten weitergebe (wo ich sie nicht benötige).
Mit denen schalte ich dann die Relais. So kann ich die Relais in den Lichtszenen als normale Ausgänge behandeln und bequem in der Lichtszenentabelle konfigurieren.

Interessant daran ist, dass man die Rampe in der Lichtszene als Nachlauf und für verzögertes Einschalten nutzen kann. Das ist insofern interessant, als man damit sehr bequem Relais nacheinander schalten kann, um zu hohe Einschaltströme zu vermeiden, wenn man viele gleichzeitig anschalten möchte (Zentral-Aus/Ein).

Lichtszene: 
A1 > 100% Rampe 0
A2 > 100% Rampe 1s
A3 > 100% Rampe 2s
A4 > 100% Rampe 3s

Auch kann man damit sehr einfach mehrere Treppenhauslichtsteuerungen realisieren, die alle unterschiedliche Timer haben können. 

Szene 1: A1 > 100% Rampe 0
Szene 2: A1 > 0% Rampe 300 s

Mit einem BMI kann man bei LANG die Lichtszene 1 schalten. Bei LOS wird Szene 2 aufgerufen, diese verzögert aber das Relais um 300 Sekunden. Kommt zwischenzeitlich wieder ein LANG, wird abermals Szene 1 aktiv und das Licht bleibt an.

Man ist zwar auf die 456 Sekunden maximaler Rampenzeit (7,4 Minuten) beschränkt, was aber für viele Anwendungen ausreichend ist.

Weist man der D-Taste statt eines Relais einen regulären Ausgang zu, kann dieses Verhalten auch dafür genutzt werden.

Markus

Bei mir werkeln (meist) friedlich zusammen: 24 intelligente LCN Module, WHI, Symcon, Philips Hue, Alexa, Xiaomi Aqara, Roborock S5, Vorwerk VR200, ConBee II Stick, ESPeasy, Raspi, Arduino, Pokeys, NodeRed, Wantec MONOLITH IP/VoIP, Fritzbox, Viessmann Vitodens 300, VMware ESXi 
Zitieren
#9
Moin.

Ähm... Die Relais sind bei meinem Vorschlag VIRTUELL und schalten nur die Szene...

Mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#10
(11.10.2019, 06:32)LuckyLPA schrieb: Ähm... Die Relais sind bei meinem Vorschlag VIRTUELL und schalten nur die Szene...


Ja, das hatte ich schon verstanden. Ich habe aber physische Relais, an denen Lampen hängen und kann sie so einfacher in Lichtszenen integrieren, die dann durch die virtuellen Relais umgeschaltet werden können.
In meinem Post wollte ich nur eine Möglichkeit zeigen, wie man "echte" Relais viel einfacher in Lichtszenen integrieren kann, weil ich sie wie einen normalen Ausgang ansprechen kann. Ich muss auch keine zwei Szenen-Aufrufe für Ausgänge und Relais vorsehen.

Markus

Bei mir werkeln (meist) friedlich zusammen: 24 intelligente LCN Module, WHI, Symcon, Philips Hue, Alexa, Xiaomi Aqara, Roborock S5, Vorwerk VR200, ConBee II Stick, ESPeasy, Raspi, Arduino, Pokeys, NodeRed, Wantec MONOLITH IP/VoIP, Fritzbox, Viessmann Vitodens 300, VMware ESXi 
Zitieren


Gehe zu: