^

Themabewertung:
  • 13 Bewertung(en) - 2.54 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WIH Uhrzeit und Datum
#1
Hallo zusammen,

ist es möglich, und wenn ja wie,  Datum und Uhrzeit aus dem WIH zu entnehmen?
Ich würde gern die Helligkeit und das Datum/Uhrzeit verwenden um die Rollladen zu schließen.
Ich habe im Moment noch kein GVS.


Danke Gruß Chris
Zitieren
#2
Also billiger wäre wenn du ein Glastaster hättest, oder eine Externe Zeitschaltuhr mit Binärkontakt.
Dieses muss
Man dann in eine Logik packen im Modul oder in der GVS.
Mit freundlichen Grüßen aus Baden


Jürgen
Zitieren
#3
Das WIH habe ich ja schon, als Wind nur Regen Wächter für die Jalousie.
Nun hieß es ja bei WIH immer "Licht, Wind, Temp ,Uhr" aber das mit der Uhr ist dann ja nicht wahr oder?
Mit Glastaster meinst du wahrscheinliche ein mit Display oder?
GT12/8/6 habe ich verbaut.

Gruß Chris
Zitieren
#4
Moin.

Die Uhr landet automatisch im Bus, aber man kann diese eben nur mit einem GTxD nutzen, da dort die Schaltuhren drinnen sind.

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#5
(01.07.2020, 17:35)Chris_1313 schrieb: Das WIH habe ich ja schon, als Wind nur Regen Wächter für die Jalousie.
Nun hieß es ja bei WIH immer "Licht, Wind, Temp ,Uhr" aber das mit der Uhr ist dann ja nicht wahr oder?

Dass du die Anforderung leicht mit einem GTxD mit Schaltuhr lösen kannst, wurde ja bereits erwähnt. Aber du hast mit der WIH bereits eine kaum verzichtbare Komponente: die Uhrzeitsynchronisation (hier mit GPS).
Alternativ könnte man sich die aktuelle Zeit auch einem ZEA ebenfalls vom GPS holen, oder mittels ntp mit einem PKE mit Internetanschluß. Ohne "automatische" Uhrzeit läuft die Zeit nicht nur allmählich weg, sondern ist nach Spannungsausfall auf 00:00.

Sollten dir die Timer im GTxD zu wenig oder unpassend sein: man kann tatsächlich einfach mit einem periodischen Timer 60s und 2 Formeln eine 4 stellige Uhrzeit (hhmm) busweit zur Verfügung stellen und mit Schwellwerten arbeiten, das sind mehrere Schaltuhren je Modul, wenn man es braucht. Ich setze den Zähler mit einem GTxD Timer täglich genau Mitternacht auf Null (und der Vollständigkeit halber mit einem 2. Timer Sonntäglich um 3:05: Nullstellen, addiere 185 - damit ist auch die Sommerzeit aktuell). Die restliche Ganggenauigkeit in den 21 Stunden liegt hier im Bereich des digitalen Restfehlers  (+/- 1 Digit).

Aber min. ein GT4D wirst du brauchen.

VG Thomas
___________________________________________________________
LCN seit 2001
Zitieren
#6
(04.07.2020, 14:19)tom-1 schrieb: Sollten dir die Timer im GTxD zu wenig oder unpassend sein: man kann tatsächlich einfach mit einem periodischen Timer 60s und 2 Formeln eine 4 stellige Uhrzeit (hhmm) busweit zur Verfügung stellen und mit Schwellwerten arbeiten, das sind mehrere Schaltuhren je Modul, wenn man es braucht. Ich setze den Zähler mit einem GTxD Timer täglich genau Mitternacht auf Null (und der Vollständigkeit halber mit einem 2. Timer Sonntäglich um 3:05: Nullstellen, addiere 185 - damit ist auch die Sommerzeit aktuell). Die restliche Ganggenauigkeit in den 21 Stunden liegt hier im Bereich des digitalen Restfehlers  (+/- 1 Digit)
Da sieht man, wie lange du dabei bist, Thomas Dance

Diese "Schaltuhr" kenne ich auch noch, habe sie aber bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr genutzt. Seit die Uhrzeit durch den Bus "geistert" (egal ob GPS oder NTP) gibt es "einfachere" Lösungen Wink . Am einfachsten ist für mich immer noch die Schaltuhr aus der Visu - nur die GVS hat da (Lizenz)Einschränkungen ...

Grüße, Uwe
Zitieren
#7
(05.07.2020, 10:22)Uwe schrieb:
(04.07.2020, 14:19)tom-1 schrieb: Sollten dir die Timer im GTxD zu wenig oder unpassend sein: man kann tatsächlich einfach mit einem periodischen Timer 60s und 2 Formeln eine 4 stellige Uhrzeit (hhmm) busweit zur Verfügung stellen und mit Schwellwerten arbeiten, das sind mehrere Schaltuhren je Modul, wenn man es braucht. Ich setze den Zähler mit einem GTxD Timer täglich genau Mitternacht auf Null (und der Vollständigkeit halber mit einem 2. Timer Sonntäglich um 3:05: Nullstellen, addiere 185 - damit ist auch die Sommerzeit aktuell). Die restliche Ganggenauigkeit in den 21 Stunden liegt hier im Bereich des digitalen Restfehlers  (+/- 1 Digit)
Da sieht man, wie lange du dabei bist, Thomas Dance

Diese "Schaltuhr" kenne ich auch noch, habe sie aber bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr genutzt. Seit die Uhrzeit durch den Bus "geistert" (egal ob GPS oder NTP) gibt es "einfachere" Lösungen Wink . Am einfachsten ist für mich immer noch die Schaltuhr aus der Visu - nur die GVS hat da (Lizenz)Einschränkungen ...

Lange dabei, ja, ab und zu das Moos abkratzen. Smile Ich habe das erst _mit_ einem GTxD, dass auch einen Timer hat, gemacht, die historische Pseudouhr habe ich nie verwendet. Der Tagessync per ntp und die Sommerzeitberücksichtigung ist Bestandteil von genannter Lösung. "Produktiv" genutzt habe ich es bisher auch noch nicht (außer Uhrzeitanzeige auf einem der ersten alten Zebra GT6D), aber es geht, inkl. Verarbeitung in Schwellwerten.

Eigentlich hatte mich interessiert wie genau der periodische Timer ist, s.o.: sehr genau.

Viele Grüße - Thomas
___________________________________________________________
LCN seit 2001
Zitieren
#8
Übrigens, bei mir läuft seit Okt. 2004 immer noch meine "LCN Zeitschaltuhr" im 36 Sekunden (STV) Takt in einem LCN Modul. Um Mitternacht wird die Uhrzeit (die TVar) neu gestartet mit 00:00 Uhr.
https://forum.bus-profi.com/viewtopic.ph...den#p13176
(Zusätzlich wird diese "LCN Uhr" inzwischen noch per ntp regelmäßig nach gestellt, wenn nötig.)

Gruß, Martin - bei dem inzwischen auch mehrer Uhren in der LCN/LinHK Welt laufen.
Zitieren


Gehe zu: