^

Themabewertung:
  • 151 Bewertung(en) - 2.58 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heizungssteuerung
#1
Hallo zusammen,

hat jemand schon einmal eine Komplette Heizungssteuerung nur über LCN programmiert?

Sprich alles von LCN steuern lassen und nicht von der Steuerung der Heizung.

So bestimte Anforderungen habe ich bereits, wie z.b.: Außenfühler, eine 0-10V Schnittstelle für die Ansteurung für die Heizung, in allen Räumen einen Temperaturfühler und auf allen Heizkörpern ein Ventil.

Kann man eine Heizkurve, bei den Ausgängen, ins LCN laden?

bin für jede gute Idee offen


Schöne Grüße
Zitieren
#2
Moin.

Ja, ich steuere ganze Objekte (Hauptsächlich) Schulen komplett per LCN. Auch die Heizungen.
Die Frage ist, was gibt es für Vorgaben/Anforderungen...?

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#3
Moin,
ich habe die alte "Klappertechnik" an meinem mittlerweile 20 Jahre alten Kessel vor 8 Jahren komplett durch LCN ersetzt. Jetzt klappert das etwas intelligenter, die Einzelraumregelung nimmt Einfluß auf den Kessel etc.pp.

Eine 'Heizkurve' habe ich nicht wirklich, aber automatische Hystereseverschiebungen mit Verknüpfungen von Innen- und Außentemperatur sind schon ein ordentlicher Komfort. Wir haben nie gefroren oder kalt geduscht Big Grin

Ich überlege derzeit, ob ich das mit Modulen der neuesten FW-Generation nicht noch einmal optimieren kann ...

Grüße, Uwe
Zitieren
#4
Moin.

Es gibt eine schönen Ansatz für eine Heizungssteuerung, welche aber dann an die Gegebenheiten angepasst werden muss.
guckst du hier
Mit den neuen Modulen musst du dann etwas anpassen.
Eine Heizkurve ist bei allen Herstellern LINEAR. Es gibt Anpassungen der Reglersteilheit bei Temperaturen unter 5°C, wodurch eine Pseudokurve, rein rechnerisch entsteht, aber real ist die immer noch eine Gerade...

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#5
Abend,

Also bei meiner Heizung ist es so 0V sind Heizung Aus, und 10V sind 100%.

Das Warmwasser ist eine ganz eigenständige Anlage, die hatt hirmit nichts zu tun.

Derzeit habe ich einfach den Regler in dem Modul des Außenfühler aktiviert. Sollwert 20C und Proportionalbereich 60C, und Zeil einfach der 0-10V Ausgang.

Es funktioniert auch, ist aber nicht sehr Energie freundlich da es der Steuerung in diesem Fall egal ist ob alle Heizkörperventile offen sind oder geschlossen.

Es gibt drei Pumpengruppen, die ich wen in diesem Bereich keine Wärmeanfoderung gibt, auch ausschalte, aber die Heizung eben trotzdem weiter heizt.
Jetzt wäre es eben wünschenswert die Anlage Energie sparsamer zu machen.


Grüße Stefan
Zitieren
#6
Moin.

Prop-Bereich von 60K ist "hart", da ja die 100% Leistung erst bei -40°C erreicht werden. Realistischer wären 30...35K.

Ohne genaue Infos kann man schwer was zu Verbesserungen sagen.

Was für Pumpen? Haben die eine Leistungsausgang (0-10V) zur Überwachung?
Speicherkessel, oder Direkterwärmung und Direktverteilung?
Haben die einzelnen Stränge eigene Mischer oder Ventile mit Bypass?

Bei Ausschalten von allen Pumpen, kann doch der Kessel ausgeschaltet werden. Die meisten Kessel haben einen Freigabekontakt, wo dann die 0-10V ignoriert werden. Oder du sperrst dann ganz einfach den Regler mit Zielwert 0%.

Wie du siehst, ist eine Heizungssteuerung nicht ohne, da du auf so einiges Achten musst...

mfg Carsten

PS: Was für ein Kessel ist das?
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren


Gehe zu: