^

Themabewertung:
  • 154 Bewertung(en) - 2.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heizungsregelung mit Pumpenansteuerung
#1
Hallo LCN-Freunde.

Ich habe meine Heizungsregelung programmiert. In meinem Heizkreisverteiler habe ich eine Pumpe. Diese läuft im Moment durch. Ich möchte gern das die Pumpe nur läuft, wenn mindestens ein Thermostatventil geöffnet hat. Ich hab 5 Heizkreise. Wie kann ich das programmieren?

Grüße von Jens aus T.
Zitieren
#2
Moin.

Mmmm... Summenfunktion?

mfG Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren
#3
HM, würde ich nicht mit LCN machen !
Zitieren
#4
Wieso nicht!? Huh
Bei mir Zuhause läuft das seit fast 10 Jahren problemlos!
Es war auch bei mir so, dass die Pumpe 24h durch lief (Heizung ist BJ 1996). Zuerst habe ich die Pumpe per Zeitschaltuhr gesteuert und ab einer Außentemperatur >15°C gesperrt. Seit 2 Jahren Regel ich die Heizkörper auch mit LCN. Das erlaubt die bereits erwähnte Logik-/Summenfunktion, die nur dann die Pumpe einschaltet, wenn sie gebraucht wird. Zusätzlich gibt es einen Mischer für die Fußbodenheizung und eine 2. Pumpe. Diese werden auch mit LCN gesteuert. Funktioniert genauso perfekt! Vor allem kann man sich die Zustände in der LCN-GVS anschauen und optimieren.
In den letzten Jahren ist der Ölverbrauch stetig gesunken, weil ich immer wieder Punkte gefunden habe, mit denen man die Regelung verfeinern kann.
Von einem Kunden weiß ich, dass er mit LCN den Stromverbrauch in einem Gebäude erheblich konnte, weil der Heizungsbauer sich keinen Kopf über die Steuerung gemacht hat.

Zitieren
#5
Na ja, ich kenne die Lösung von Thomas. Und die ist tatsächlich noch besser als LCN das schon macht. Geht aber auch sehr weit ins "eingemachte", da musste eine defekte Kesselsteuerung ersetzt werden. Je tiefer ich in die Regelungstechnik eingreifen kann, desto besser sind halt die Optimierungsmöglichkeiten.

Aber auch bei mir läuft seit Jahren eine solche "bedarfsabhängige" Kessel/Pumpensteuerung mit LCN. Ich bin der Meinung (und kann die Kosten ja immer wieder sehen), dass ich damit bares Ged spare.
Die paar Watt, die ich im EFH am Licht spare, machen den Kohl da nicht wirklich fett. Das buche ich schon mehr unter Komfort (den aber auch niemand mehr missen möchte).

Grüße, Uwe
Zitieren
#6
BK schrieb:Wieso nicht!? Huh
Ganz einfach, alte Steuerung defekt. Die gabzen Parameter im LCN hätten zu viele Aufwand gemacht, und einige LCN Module mehr gebraucht.Da sehe ich aber ein Problem, da ich alte und neue Firmeware mischen muss. NEIN, da habe ich zu viele Probleme gesehen !Also nen PI genommen, und die Steuerung per IP-Symcon und PHP "nachgebaut", die aber noch per json mit dem LCN IP-Symcon spricht, und alles ist gut (Nein, ich habe keine Probleme mehr mit LCN Modulen, die an der Stelle mal einen RESET brauchen, ne Uwe...) An der Stelle würde ich "NIE" LCN die Heizung regeln lassen, LCN darf bei mir mal einen Raum regeln, mehr nicht !Ich kenne Uwe's Heizungssteuerung per LCN zun genüge (mit alten Modulen). Immer wenn Uwe im Urlaub war kam mal ein Notruf. weil wieder was hing... Sollte jetzt anders sein, da die Anlage per PCHK X Kommand einen RESET auf dem "Kopp" kriegt.Da habe ich auch einige Module die das brauchen, :cursing: Das ist ein Grund,dass Protokoll zu sniffen, und das beste da raus zu holen, aber ich bin es leid, und löse solche Dinge jetzt anders.LCN bleibt im Haus, aber wird immer dümmer gemacht ! ?( Man, habt Ihr (LCN - Team) die Zeit verschlafen !
Zitieren
#7
@thomas

1. Bitte Forenregeln beachten, es ist weder gewünscht noch sinnvoll, komplette Beiträge zu zitieren. Daher bitten wir Sie, Ihre Antwort entsprechend zu editieren.

2. Bitte beim Thema bleiben.

Jens meinte:
Zitat:Ich möchte gern das die Pumpe nur läuft, wenn mindestens ein Thermostatventil geöffnet hat.
und nicht
Zitat:Ganz einfach, alte Steuerung defekt.
Es ging den Themenstarter nicht darum, eine komplette Heizungsregelung durch LCN zu ersetzen, sonder lediglich, die Pumpe nur bei Bedarf zu schalten.

@jens h

Benutzen Sie in einem Modul die LED Funktion, und lassen Sie auf jeden Ausgang/Relais, an dem ein Stellantrieb angeschlossen ist, je eine LED schauen.

- Stellantrieb auf -> LED ein
- Stellantrieb zu -> LED aus

Mit den 12 LEDs kommen Sie bei 5 Heizkreisen problemlos aus. Tipp: Nehmen Sie die LEDs 8-12, dann ist auch der Betrieb eines LCN-GT6 am gleichen Modul kein Problem, da dies die LEDs 1-6 verwendet.

Die LEDs nehmen Sie in eine Summe (Logik). Die Summe wirkt dann auf eine C-Taste, Summe 1 auf C1.

Alle LEDs an -> C1 Kurz
einige LEDs an -> C1 Lang
keine LED an -> C1 Los

Also
- C1 Kurz Pumpe Ein
- C1 Lang Pumpe Ein
- C1 Los Pumpe aus

Kein Raspberry Pi, kein IP-Symcon, kein PHP erlernen, keine Json, kein Protokoll sniffen.

Zeitaufwand ca. 3 Minuten und die Anforderung von Jens ist gelöst.
Eine Regelung des Kessels hat er ja schon.

@thomas

möchten Sie gerne Ihre Heizungsregelung vorstellen, schlagen wir vor, dafür ein eigenes Thema zu starten.
Mit freundlichen Grüßen vom LCN-Team

H.Szlopsna
Zitieren
#8
Ich muss hier auch noch mal versuchen, Erfahrungswerte "anderer" zu bekommen ...

Ich sitze hier im Büro in einer neuen (Heizungs)Anlage mit einer (neuen) bedarfsgesteuerten (also 'intelligenten') Pumpe, die ich (noch) nicht schalte. Eigentlich sollte sie den Bedarf alleine 'merken' und sich entsprechend einstellen ...
Nun "knattern" hier aber die Heizkörper beim öfnnen und/oder schliessen des HK-Ventils. Scheint also nicht ganz optimal zu funktionieren.
Die gleiche Erfahrung hatte ich bei mir @home mit einer alten (dimmbaren) Pumpe. Also habe ich dort mit Schwellwerten die Anzahl der offenen HK gezählt und die Pumpe je nach benötigter Leistung entsprechend gedimmt. Ergebnis: Ende von Knattern.
Wie bekomme ich das jetzt wohl im Büro in den Griff? Hat schon mal jemand intelligente Pumpen 'dumm' gemacht?

Grüße, Uwe - der eigentlich dachte, dass die Ära des 'Pumpen dimmen' vorbei wäre ...
Zitieren
#9
Hallo Herr Szlopsna,

das war genau die Lösung meines Problems. Ich werde morgen versuchen, den Programmiervorschlag umzusetzen. Thumbup

Vielen Dank dafür.

MfG Jens H. aus T.
Zitieren
#10
Moin Uwe.

Vielleicht einen neuen Beitrag öffnen...?

Aber. Es kommt auf die Regelungsart der Pumpe an. "moderne" Pumpen haben meist 3 Regelarten.
Proportional, Differenzial oder Konstantdruckgeregelt. Je nach vorhandenen Rohrquerschnitten benötigst du eine andere Regelart.
Die "kleinen" Grundfos-Pumpen haben ja meist 4 "Stufen", was aber sehr verwirrend ist, da die ersten Beiden die Differenzial und die letzen Beiden die Proportionaldruckregelung ist.
Andere Pumpen, z.B. Wilo oder auch die größeren Grundfos haben ein Display zum programmieren, wobei neue auch schonmal eine BT-App anbieten.

Du siehst, nur dimmen ist meist nicht angesagt und bei der elektronik meist sogar tödlich für die Pumpe.

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ...   Dance
Discord GLT : https://discord.gg/kEDwxfq
YT-Kanal : Lucky LPA
Zitieren


Gehe zu: